Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 326 mal aufgerufen
 Empfehlungen (... oder auch nicht)
superwotan Offline

Erleuchteter

Beiträge: 1.206

13.07.2007 20:18
Quentin Tarantinos "Death proof" antworten

Ich liebe die verkorksten Gehirnwindung von Quentin Tarantino einfach. Was soll ich sagen? Für mich ist der neueste Tarantino-Streich mal wieder äußerst gelungene Kino-Unterhaltung, wenn auch mal wieder auf (typisch Tarantino) etwas andere Art.

Zum eigentlichen Film bzw. dem Filmprojekt eine Double-Trash-Film-Feature kann man hier alles Wissenswerte nachlesen. Gleichzeitig gibt es auch eine sehr negative Kritik des Films, wobei ich mich nur eines Kommentars (ebenfalls auf der angegebenen Seite nachzulesen) anschließen kann: " Offensichtlich hat hier der kritiker die essenz im film und im grindhouse nicht ganz verstanden. No problem, sonst ist der herr staake immer gut fuer ausgezeichnete reviews. In diesem fall jedoch knapp daneben."

Ja, es stimmt, in dem Film geht es um nichts. Ja, es stimmt, es wird viel belangloses Zeug gequatscht. Und das ist auch gut so. Man muss nicht viel denken bei dem Film, man muss nicht immer 100% konzentriert dabei sein, aber wenn man einfach mal von der Arbeit abschalten und sich köstlich amüsieren will, dann ist der Film genau richtig!

Allein der Fake-Trailer für den Splatter-Film "Thanksgiving" treibt mir vor Lachen die Tränen in die Augen. Selten (sprich: noch nie) habe ich mich über die ersten drei Minuten eines Films so abgerollt (obwohl hier ununterbrochen Köpfe Rolle, Körper aufgespießt werden und und und, aber eben auf vollkommen Tarantino-Art... abgedreht und urkomisch).

Auch Kurt "Die Klapperschlange" Russel feiert ein grandioses Comeback, obwohl er am Ende richtig die Hucke voll bekommt. Richtig cooler, schmieriger Typ, der mit seinem "todsicheren" Auto, Frauen killt, bis er an die falschen gerät. Herrlich wie der eiskalte später zum jämmerlichen Jammerlappen mutiert. Köstlich.

Und die Krönung und meine persönliche Empfehlung zum Schluss. Nach Ende des Films unbedingt noch einmal die ersten drei Minuten "Thanksgiving" anschauen. Mir tut jetzt noch alles weh vor lauter Lachen! Toller Film!

____________________
Wenn Jesus damals kurz vor der Kreuzigung gesagt hätte: "Nee, komm lass mal, da bin ich nicht der Typ für!", dann wäre Ostern heute aber kein Feiertag!

Bernd Offline

Erleuchteter


Beiträge: 1.794

18.07.2007 21:37
#2 RE: Quentin Tarantinos "Death proof" antworten


***************************************
Die Wirklichkeit ist ein Messer ohne Klinge, an dem der Griff fehlt.

300 »»
 Sprung  
disconnected Bernies Chat Mitglieder Online 0
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor