Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 178 mal aufgerufen
 Empfehlungen (... oder auch nicht)
superwotan Offline

Erleuchteter

Beiträge: 1.206

01.07.2007 20:08
Paul Cleave "Der siebte Tod" antworten


Hab mal wieder ein sehr amüsantes Buch gelesen. Dieses Buch handelt von Joe. Joe ist der Schlächter von Christchurch und arbeitet tagsüber als "geistig zurückgebliebener" Putzer bei der Polizei, wodurch er ständig über den aktuellen Stand der Ermittlung in seinem eigenen Fall informiert ist. Doch Joe ist pikiert, denn die siebte Leiche ist nicht ihm zum Opfer gefallen, was die Polizei aber glaubt. Also muss er sich selbst auf die Suche machen, um diesen Frevel zu sühnen.

Der Schreibstil des neuseeländischen Debutromans von Paul Cleave erinnert ein wenig an "American Psycho" ist aber nicht ganz so oberflächlich. Er ist sogar auf eine erfrischende Art komisch, ja ich musste an manchen Stellen laut lachen und an einer Stelle wurde wohl die schlimmst mögliche Foltermethode uns Männern gegenüber haarklein beschrieben. Und ja, es tat weh beim Lesen. Ja, es hat mit einer Zange und der Stelle zu tun, mit der meines Wissens beim Fußball noch kein Tor erzielt wurde... schüttel.

Das Buch ist zum größten Teil aus der Ich-Perspektive geschrieben und hat mir von der ersten bis zur letzten Seite großen Spaß gemacht. Warum habe ich es nicht geschrieben?

Hier noch der Klappentext, der schon ein wenig den Stil erahnen lässt:

"Mein Name ist Joe. Ich bin ein netter Kerl. Aber manchmal bringe ich Frauen um.

Joe hat sein Leben scheinbar fest im Griff - tagsüber jobbt er als Putzmann bei der Polizei, abends geht er anderen Tätigkeiten nach. Er denkt daran, seine Fische zweimal täglich zu füttern und seine Mutter mindestens einmal pro Woche zu besuchen, obwohl er ihren Kaffee ab und zu mit Rattengift verfeinert. Er stört sich kaum an den Nachrichten über den Schlächter von Christchurch, der - so wird behauptet - sieben Frauen umgebracht hat. Joe weiß, dass der Schlächter nur sechs getötet hat. Er weiß es ganz einfach. Und Joe wird diesen Nachahmer finden; er wird ihn für die eine Tat bestrafen und ihm die anderen sechs Morde anhängen. Ein perfekter Plan, denn er weiß bereits, dass er die Polizei überlisten kann. Das Einzige, was noch getan werden muss, ist, sich um all die Frauen zu kümmern, die nicht aufhören, ihm im Weg zu stehen."

____________________
Wenn Jesus damals kurz vor der Kreuzigung gesagt hätte: "Nee, komm lass mal, da bin ich nicht der Typ für!", dann wäre Ostern heute aber kein Feiertag!

«« 300
Hostel 2 »»
 Sprung  
disconnected Bernies Chat Mitglieder Online 0
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor