Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 174 mal aufgerufen
 Empfehlungen (... oder auch nicht)
superwotan Offline

Erleuchteter

Beiträge: 1.206

04.09.2006 23:28
Qntal - Silver Swan antworten
huiuiuih, qntal, was ist denn das?

keine ahnung, nie gehört vorher und dann schlug der blitz ein.

also ich würde das am ehesten noch mit "dead can dance" vergleichen und meiner frau viel der vergleich zu enya ein... hm, also es hat nix mit metal zu tun, überhaupt nix. es ist nicht mal rock, aber es ist genial. habe mir auch die anderen alben besorgt, aber das ist eine andere geschichte, zu vioel elektronik beats usw...

aber "the silver swan" ist klasse und ich kann es nicht beschreiben also lasse ich amazon sprechen:

"Aus der Amazon.de-Redaktion
Wirklich eingefleischte Qntal-Fans der ersten Stunde werden Silver Swan vielleicht nicht besonders zu würdigen wissen, denn von den teilweise dunklen und bedrückenden Sound-Sphären sind Syra, Michael Popp und Phillip Groh etwas abgerückt.
Statt dessen kommen immer mehr Songs zutage, die in einfacher Schönheit erstrahlen, deren Elektro-Anteil etwas zurückgenommen wurde und sich neben Enya oder Loreena McKennet als echte Alternative anpreist. Auch wird mit dem episch- breiten Lied „Von Den Elben“ der Boden des Mittelaters als Textfundus verlassen und der Fantasy-Raum betreten. Daneben finden sich aber ebenfalls Songs, die von dem Akustik-Projekt Estampie stammen könnten („Lingua Mendax“ oder „292“), und auch, lieber Alt-Fan, ganz wunderbar klassische Qntal-Werke („Falling Star“ oder „Amis Raynot“). Kurz gesagt: Qntal wird sich mit Silver Swan sicher mehr neue Fans erspielen als Alte verlieren.

--Deborah Denzer

Kurzbeschreibung
"QNTAL V - Silver Swan" ist das vielleicht außergewöhnlichste Album der bisherigen Bandgeschichte. Ein großes Album, zwischen Soundtrack und Folk, Medieval und Chill Out!

Hier vorliegend als aufwendige limited Edition (Digipack in der größe einer DVD Verpackung!) mit 32 Seiten Booklet von Fantasy Artist Brian Froud und Bonus CD inkl. Videoclip und Bildergalerie! Es ist beileibe kein Zufall, dass das Coverartwork ausgerechnet von Brian Froud, dem Designer märchenhafter Fantasy-Klassiker wie "Labyrinth" oder "Der Dunkle Kristall" stammt und an ein magisch aufgeladenes Siegel erinnert, hinter dem sich ein träumerisches Paralleluniversum auf tut.

Die Welt, aus der Sängerin Syrah einst die Eingebung erhielt, die Band QNTAL zu nennen? Diesmal jedenfalls gönnen Syrah, Michael Popp und Philipp Groth ihren Hörern zwischen dem harmonisch fließenden "Von den Elben" und dem verspielt tänzerischen "Levis" eine wohltuende Auszeit vom Alltag.

Nicht im nachempfundenen Mittelalter, sondern in einem mystischen Niemandsland, das sich in seinen geradezu meditativen Momenten in die Nähe zu Künstlern wie DEAD CAN DANCE, ENYA oder LOREENA McKENNIT begibt, gleichzeitig aber in jedem Moment unverkennbar eine QNTAL-Schöpfung bleibt, die den Kreis der begeisterten Hörer ein weiteres mal vergrößern dürfte."



______________________________
the pestilence is jesus christ
there never was a sacrifice
no man upon the crucifix
beware the cult of purity
infectious imbecility
i've made my choice. six six six.

«« @knienix
 Sprung  
disconnected Bernies Chat Mitglieder Online 0
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor