Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 238 mal aufgerufen
 International und Champions League
superwotan Offline

Erleuchteter

Beiträge: 1.206

19.10.2006 00:07
U-21-Trainer Eilts ist komisch Antworten

Artikel aus der
Stuttgarter Zeitung
vom 18.10.2006

Tasci und der DFB - ein Schildbürgerstreich

Der U-21-Trainer Dieter Eilts verursacht große Irritationen, weil er den Nationalitätenkonflikt des VfB-Spielers verkennt

STUTTGART. Der VfB-Verteidiger Serdar Tasci will nicht für die Türkei spielen, sondern für Deutschland - eigentlich. Aber der U-21-Trainer Dieter Eilts ignoriert ihn ohne ersichtlichen Grund. Deshalb könnte es sich Serdar Tasci jetzt wieder anders überlegen.

Von Thomas Haid

Beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) werden momentan viele Themen diskutiert. Die Erfolge der Nationalmannschaft, das Scheitern der U 21 im Vorfeld der Europameisterschaft, das neue Nachwuchsmodell des Verbands - und der Fall Serdar Tasci. Über diesen modernen Schildbürgerstreich wundert man sich sogar innerhalb des DFB nur noch.

Rückblende: vor acht Tagen traf das U-21-Team in Leverkusen in der EM-Qualifikation auf England. Genauso spannend wie diese Begegnung verlief zuvor das Tauziehen um Serdar Tasci. Die Frage lautete: spielt das Talent künftig für Deutschland oder für die Türkei, die alles versuchte, um den Innenverteidiger des VfB Stuttgart für ihre Nationalmannschaft zu gewinnen. Aber 24 Stunden vor der Partie gegen England entschied sich Tasci trotzdem für die deutschen Farben. Im Anschluss hätte sogar ein einminütiger Einsatz genügt, um das für alle Zeiten zu zementieren. Aber der 19-Jährige kam nicht zum Zug - und deshalb ist nun alles wieder offen.

Warum, das weiß wohl nur Dieter Eilts. Der U-21-Trainer ignorierte Tasci - ohne ersichtlichen Grund. Denn Eilts hatte alle Möglichkeiten. Er wechselte gegen England nur zwei statt der erlaubten drei Spieler ein. Hinzu kam, dass die Qualifikation nach dem Rückstand in der 84. Minute schon verpasst war. Spätestens in dieser Situation wäre der Auftritt von Tasci mehr als nahe liegend gewesen, aber Eilts reagierte nicht. "Dabei haben wir zwei Wochen lang über nichts anderes gesprochen", sagt der VfB-Teammanager Horst Heldt, "wir haben alle wichtigen Leute sensibilisiert - Hansi Flick, Matthias Sammer und natürlich auch Dieter Eilts. Unglaublich, dass dann so etwas passiert ist."

Darüber hat sich Heldt am Samstag mit Flick unterhalten, der das VfB-Spiel gegen Leverkusen verfolgte. Aber der Assistent des Bundestrainers Joachim Löw war genauso ratlos und fand keine Erklärung für das Verhalten von Eilts, der in der Liga ohnehin zunehmend auf Unverständnis stößt. So staunten die in Leverkusen anwesenden Trainer und Manager bereits vor dem Anpfiff gegen England, als sie die Ausrichtung der Mannschaft erkannten. In Polanski, Ochs und Castro spielten gleich drei Profis auf Positionen, die sie in ihren Klubs nie bekleiden. Das Ergebnis: 0:2. Die Folge: das Aus für die EM.

Diese Irrungen und Wirrungen gipfelten in der Angelegenheit Tasci. Dabei muss Eilts die Brisanz bewusst gewesen sein. Am Tag vor dem Englandspiel sind der VfB-Manager Jochen Schneider sowie die beiden Tasci-Berater Uli Ferber und Maurizio Gaudino extra nach Leverkusen gefahren, um mit ihrem Schützling über die Zukunft zu sprechen. Nach zwei Stunden stand dann fest: Tasci wählt die deutsche Variante, "obwohl sein Herz für die Türkei schlägt", sagt Ferber.

Aber Eilts verwandelte die Vorlage nicht - im Gegenteil, er eröffnete das Feld erneut. "Es ist fahrlässig, wie mit dieser Sache umgegangen wurde", sagt Heldt. Die Konsequenz der merkwürdigen Eilts-Taktik: ohne dass der DFB die Chance hätte, dagegen anzusteuern, könnte sich Tasci alles nochmal anders überlegen. Doch auch wenn er das nicht tut, wirft das Ganze ein schiefes Licht auf Eilts. Die Türkei wittert schon eine neue Chance und lockt Tasci sogar mit der sofortigen Berufung in die A-Nationalmannschaft. Für den DFB wäre das bitter, weil Joachim Löw nicht gerade auf viele starke Abwehrkräfte zurückgreifen kann. Tasci gehört zu den hoffnungsvollsten - und nicht zuletzt wegen ihm kam Flick am Samstag ins Daimlerstadion.

Eilts hat Tasci in dieser Saison sogar schon zweimal beobachtet - in Bremen und bei Hertha BSC. Was er von ihm hält? Als der Trainer vor der Partie gegen England hörte, dass Tasci für die deutsche U 21 antreten will, soll er gesagt haben: "Oh je, jetzt habe ich aber ein Problem, weil ich nur 18 Spieler für meinen Kader nominieren kann."
____________________
"Büro ist wie... Achterbahn fahren, ein ständiges auf und ab. Wenn man das 8 Stunden machen muss, TÄGLICH, dann kotzt man irgendwann."

Bernd Offline

Erleuchteter


Beiträge: 1.794

19.10.2006 08:22
#2 RE: U-21-Trainer Eilts ist komisch Antworten

Ich verstehe das Problem nicht. Eilts macht doch durch sein Verhalten und meiner Ansicht auch durch die Aussage im letzten Absatz klar, dass ihm dieser Mann nicht so wichtig ist. Also ist er nur konsequent, wenn er ihn auch gegen England nicht bringt. Sollte er das denn tun bloß weil andere ihn toll finden? Es gibt doch immer Leute, die irgendwelche Spieler protegieren wollen.
Na ja, ich weiß letztlich zu wenig über diesen Fall und daran hat der Artikel auch nix geändert. Liefert nämlich recht wenig bzw. einseitige Hintergrundinformationen. Was sagt Tasci dazu (den hat man ja wohl förmlich überredet, dem ist es ja vielleicht egal)? Was sagt die U21 dazu (vielleicht wollen die den nicht)? Was sagen die anderen Anwärter dazu?

***************************************
Die Wirklichkeit ist ein Messer ohne Klinge, an dem der Griff fehlt.

superwotan Offline

Erleuchteter

Beiträge: 1.206

19.10.2006 09:03
#3 RE: U-21-Trainer Eilts ist komisch Antworten
das problem kann ich dir erklären (obwohl es meiner meinung nach ganz gut im artikel rüberkam):
1. tasci ist ein riesentalent (hat es sofort von der vfb jugend zum stammspieler beim vfb geschafft und bringt herausragende leistungen)
2. so ziemlich alle, die beim dfb was zu sagen haben wollen, dass er sich für d. entscheidet.
3. nur eilts nicht, dem ist das egal.
4. scheint eilts nicht mehr unumstritten als u-21-trainer, da er wohl einerseits zwar seinen weg durchzieht, andererseits dieser weg zzt recht plan und erfolglos ins nichts verläuft, s. verpasste em-kwalli.
5. hätte ein 1 minuten einsatz in der 89. min. beim stande von 2:0 für england und noch einer wechselmöglichkeit ausgereicht, um tasci an die d. n11 zu binden.
6. eilts selber hätte tasci dann nie wieder einladen müssen, wenn er ihn nicht mag. oft geht das ja mit den trainern ganz schnell und ein neuer trainer oder bald jogi löw wären froh, wenn tasci für d. spielen dürfte.
7. kommt mir persönlich diese sache als kindliche trotzreaktion von eilts vor. ihm wurde evtl nahegelegt, tasci einzuladen aber einwechseln wollte er ihn partout nicht, denn beim spiel ist er "noch" autark.
8. tasci hat ja vor dem spiel erklärt, dass er für d. spielen wolle, obwohl ihm die entscheidung nicht leicht viel.
9. hat man tasci nun vor den kopf gestoßen und er wird wieder neu anfangen zu überlegen...

fazit: wäre eilts wirklich ein zacken aus der krone gesprungen, wenn er tasci für die letzte minute eingewechselt hätte und vor allem diese diskussion damit im keim erstickt hätte? nun geht das gezerre um den spieler weiter, was sich meist nicht positiv auf die leistung eines 19jährigen auswirkt.
____________________
"Büro ist wie... Achterbahn fahren, ein ständiges auf und ab. Wenn man das 8 Stunden machen muss, TÄGLICH, dann kotzt man irgendwann."

Bernd Offline

Erleuchteter


Beiträge: 1.794

19.10.2006 09:35
#4 RE: U-21-Trainer Eilts ist komisch Antworten

Jetzt wird für mich auch ein Schuh draus. Ein Machtkämpfchen ist das (Punkt 7). Gut, das spricht grundsätzlich nicht für die Qualität des Trainers, wenn er so was macht. Aber das habe ich schon bei ganz vielen und auch renommierten und guten Trainern erlebt, dass sie so agieren. Trotzdem blöd. Wenn es denn so stimmt.
Erfolglos finde ich den Weg der U21 nicht. Eilts hat eine tolle Quote in seiner bisherigen Karriere als U21-Trainer. Pech, dass er England zugelost bekam, ein Land, das mit jungen Talenten ganz anders umgeht als Deutschland. Ein Land, in dem sich die 16-Jährigen gegenseitig in der Premierleague unterbieten wer jüngster Torschütze wird (Milner, Rooney), ein Land, in dem die U21-Spieler schon fast durchgängig Stammspieler in der Premierleague sind.
Ein Zacken wäre Eilts sicherlich nicht aus der Krone gebrochen, wenn er ihn eingewechselt hätte. Und jetzt verstehe ich auch, dass Du Dir viel eher Sorgen um den Tasci machst als um das Team, da er beim VfB spielt.

Das alles konnte ich dem Artikel nicht unbedingt entnehmen. Bei mir darf aber sowieso jeder machen was er will, weiste doch ...

***************************************
Die Wirklichkeit ist ein Messer ohne Klinge, an dem der Griff fehlt.

superwotan Offline

Erleuchteter

Beiträge: 1.206

19.10.2006 10:08
#5 RE: U-21-Trainer Eilts ist komisch Antworten

ja, ich hatte wohl übersehen, dass ich natürlich aufgrund der tatsache dass tasci beim vfb spielt mich schon länger über die thematik informiert hatte. von daher machte der artikel für mich in jeder hinsicht sinn.
der artikel rein für sich genommen hat natürlich den ein oder anderen klärungsbedarf und ich freue mich, dass wir das soweit eruieren konnten .
einen schönen tag wünscht,
ludwig wotvan hooven
____________________
"Büro ist wie... Achterbahn fahren, ein ständiges auf und ab. Wenn man das 8 Stunden machen muss, TÄGLICH, dann kotzt man irgendwann."

Knienix Offline

Godmachine


Beiträge: 863

19.10.2006 14:03
#6 RE: U-21-Trainer Eilts ist komisch Antworten

Hmm, ich persönlich kenne diesen Tasci noch gar nicht. Aber wenn er jetzt überredet wird für die Türkei zu spielen, obwohl er lieber für Deutschland spielen wollte, wäre er doch sowieso mit dem Herzen nie richtig dabei gewesen. Wenn er jetzt weiterhin für den DFB auflaufen möchte, fände ich es eine tolle Sache. Vielleicht ist es ja ein kleiner Test wie ernst es ihm mit dieser Entscheidung ist. Und ich glaube das ihr Dieter Eilts unterschätzt. Für mich ist er ein kommender Spitzentrainer. Warum dieser Kommentator das anders sieht und gegen ihn Stimmung macht weiß ich allerdings auch nicht.

Und noch zu Englands toller U 21 folgende Überlegung, lieber Berndl. Hätten die deutschen mit Schweinsteiger, Podolski, Odonkor, Trochowski gespielt, alle bekanntlich für die U 21 spielberechtigt - bei England fehlte nur Rooney - wäre es sicher ein ganz anderes Spiel geworden. Aber das Leben findet ja bekanntlich nicht im Konjunktiv statt.

--------------------------------------------------
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt so ist wie sie ist. Aber es ist deine Schuld wenn sie so bleibt.

 Sprung  
disconnected Bernies Chat Mitglieder Online 0
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz